Cosima

Cosima /Siegfried Matthus
Uraufführung Staatstheater Braunschweig

 

ML: Jonas Alber R: Kerstin Maria Pöhler B/K: Frank Fellmann
Nietzsche: Richard Salter, Cosima: Karan Armstrong


„Ein Leben ohne Musik", schreibt Nietzsche, „ist ein Irrtum". Nur in der Musik findet der Mensch zu sich selbst, dort erlebt er einen Zugang zu den elementaren Lebensmächten Lust und Schmerz, deren destruktive, rauschhafte Gewalt des Werden und Vergehens im Musikerlebnis sublimiert erfahrbar sind: „In ihrer Kunst ertönt die in Liebe verwandelte Natur".

 

Hier gehts zur Fotogalerie >>>