Zeitraum - Traumzeit

Zeit und Raum bestimmen das Leben des Menschen, seine Hoffnungen und seine Träume. Vergangenes reicht in die Gegenwart hinein und weist auf Zukünftiges. Nach der Erinnerungsarbeit in dem Kriegskinder-Projekt Dahinter im vergangenen Jahr, das vom NRW Kultursekretariat NRW ausgezeichnet wurde, bringen die Teilnehmer diesmal ein Kaleidoskop ihrer Erwartungen und Hoffnungen zu offenen Lebensfragen auf die Bühne: Auseinanderfallende Familienstrukturen und Einsamkeit, Wertewandel und gesellschaftlicher Umbruch, Zukunftsperspektiven in einer globalisierten Welt, Emanzipation von tradierten Geschlechterrollen, Sexualität, Eros und Spiritualität. Ein Abend, der die Grenzen von Zeit und Raum hinterfragt und einlädt, sie im Traum aufzuheben. Traumbilder von Menschen zwischen 69 und 82, begleitet von live-Musik, die mit einem lachenden und einem weinenden Auge das Leben betrachten.

Comedia Köln